Der Crash ist vorbei – Börse aktuell

Vor zwei Wochen trug mein YouTube-Video den Titel „The Crash Is Over“. Die Aktienmärkte befanden sich damals auf einem Allzeittief. In den vergangenen zwei Wochen konnte der Dow die Hälfte seiner Jahresverluste wieder aufholen. Ob der Dax-Börsen-Clash wirklich vorbei ist, wissen wir noch nicht. Vielmehr möchte ich Ihnen zeigen, warum ich eine starke Erholung erwartet habe.

Die Börse hat meist wenig mit der Realität zu tun. Doyen Andre Kostolany hat immer gesagt, dass 90 % des Aktienmarktes Psychologie ist. Was messen Menschen, wenn es um Geld geht? Angst und Gier beherrschen uns zu oft. Es ist völlig normal. Wir sind keine Maschinen.

Die Börse ist zu 90 % Psychologie

Problematisch wird es, wenn Emotionen die Börsen dazu treiben, Kauf- und Verkaufsentscheidungen zu treffen. Auf diese Weise erscheint immer wieder das gleiche Muster. Wir können dies auf der Karte ablesen. Dies liegt daran, dass das Diagramm die tatsächlichen Käufe und Verkäufe anzeigt. So können wir den Börsenverlauf wie ein spannendes Buch lesen. Mit Esoterik hat das Thema Charts und Marktanalyse wenig zu tun. Diagramme sind Bilder der populären Psychologie.

Auch Lesen :  Bei Görtz in Bad Säckingen sind die Lichter aus - Bad Säckingen

Charts sind wie ein spannender Thriller

Doch was ist die Ursache für den Aufwärtstrend der aktuellen Börse? Werfen wir einen Blick auf den großen US-Index S&P 500. Er wurde auf einem sehr wichtigen Preisniveau gehandelt und hat in der Vergangenheit bereits für große Kursbewegungen gesorgt. Bei rund 3.600 Punkten strömten die Käufer bereits Anfang Oktober in Scharen. Dann, am 13. Oktober, setzte eine kurze Panik ein. Es wurde versucht, weitere Zusammenstöße anzuzetteln.

Auch Lesen :  Fotoausstellung zeigt anderen Blick auf WM​ in Katar

S&P 500: Kurzfristige Panik schürt Preise.

Inmitten eines hohen Volumens erreichte der S&P 500 für eine Weile neue Tiefststände. Die Position wurde in Panik verkauft. Die Angst vor weiteren Kursverlusten war so groß, dass es eine Kniereaktion auslöste. Händeschütteln verließ das sinkende Schiff. Jetzt ist der beste Zeitpunkt, um auf steigende Kurse an der Börse zu setzen.

All dies ist auf der Grafik ablesbar. Es sei denn, es ist spannender als ein Thriller. Deshalb kann ich nicht ganz verstehen, warum so viele Börsenmakler Charttechniken so negativ gegenüberstehen. Leider predigen das die großen Finanz-YouTuber immer wieder. Wie mich das „kotzt“, können Sie auf meinem YouTube-Kanal sehen: https://youtu.be/RyaFWv8bYgk’s „Trades and chart analysis not working“ Video.

Auch Lesen :  „Schwung ist bei vielen Leuten raus“

Offen für neue Wege. Es geht nur um Ihr Geld!

Sie
Mario Steinback

Mario Steinrücken ist Börsenmakler mit Leib und Seele. Er hält seine Position normalerweise für mehrere Tage bis mehrere Wochen. In der „Steinrücken Academy“ hilft er Kunden dabei, an der Börse mehr Geld zu verdienen. Er begann seine professionelle Trading-Karriere 2004 mit dem Handel von Aktien an der Börse Stuttgart. Er besitzt Xetra- und Eurex-Lizenzen und war zudem als Futures-Händler an der Frankfurter Börse „Gass Capital Markets“ tätig. Seine Leidenschaft für die Börse versucht er auch durch Tipps und Tricks auf seinem YouTube-Kanal seinen Followern zu vermitteln.

Klicken Sie hier, um Kommentare zu lesen und zu schreiben.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button