Die 8 Stunden von Bahrain im Stream auf sport.de und live bei NITRO

Kann nicht zu aufgeregt sein! Toyota Gazoo Racing und Alpine Elf Matmut stehen vor dem WEC-Saisonfinale in Bahrain an der Tabellenspitze. Die Entscheidung fällt am Samstag. Auf sport.de ist es live zu sehen.

Wer für Samstag nichts vorhat, sollte diesen Termin unbedingt buchen! Sendung ab 11:30 Uhr sport. de An dieser Stelle wird das WEC-Saisonfinale in Bahrain live und kostenlos gestreamt. Mit unserem Partner Nitro zeigen wir acht Stunden geballte Motorsport-Berichterstattung aus dem Wüstenstaat.

  • Live-WEC-Programm auf sport.de und NITRO im Überblick:

Samstag 11:30 – 18:20 Live-Übertragung „WEC 8 Hours Bahrain“ auf sport. de
Samstag 18:15 – 20:25 Live-Übertragung „WEC 8 Stunden von Bahrain“ auf NITRO
Samstag 20:15 – 20:45 Live-Übertragung „WEC 8 Hours Bahrain“ auf sport. de

Auch Lesen :  Irans WM-Teilnahme im Schatten der Proteste: Druck auf Team Melli

RTL-Motorsport-Urgestein Peter Reichert und der renommierte Motorsport-Experte Arno Wester werden das Rennen kommentieren.

  • Was steckt hinter den 8 Stunden von Bahrain?

Nichts weniger als der Titel! Im letzten Rennen der Langstreckenserie führen Toyota Gazoo Racing und Alpine Elf Matmut mit jeweils 121 Punkten die Gesamtwertung an. Zudem liegen die konkurrierenden Teams in der Teamwertung noch dicht beieinander. Wer wird sich in diesem harten Duell am Ende durchsetzen und 2022 die WEC-Krone holen? Die Antwort gibt es am Samstag live bei NITRO und sport.de

Auch Lesen :  RB Leipzig: Rouven Schröder nach Schalke-Aus Kandidat auf Sportdirektoren-Posten

>>> Klicken Sie hier für eine Liste der aktuellen Treiber
>>> Klicken Sie hier für die aktuelle Mannschaftswertung

  • Warum ist das Rennen in Bahrain so besonders?

Die diesjährigen 8 Stunden von Bahrain markierten nicht nur das Ende einer Saison, sondern auch das Ende einer Ära. Es ist das letzte Mal, dass ein LMP1-Fahrzeug an einem WEC-Lauf teilnimmt. Alpine zieht sich für ein Jahr aus der Top-Kategorie zurück und kehrt 2024 mit der LMDh zurück. Und es ist das letzte Rennen für die GTE Pro-Klasse.

  • Welche ehemaligen Formel-1-Fahrer gibt es?

Besonders alteingesessene Formel-1-Fans kommen am Samstag auf ihre Kosten, denn viele ehemalige Spitzenfahrer geben in Bahrain ihr Debüt.

Auch Lesen :  Passlack möchte „am liebsten“ beim BVB weiterspielen

Zu den Fahrern in der Hypercar-Kategorie gehören Kamui Kobayashi, Sebastien Buemi, Brendon Hartley, Paul di Resta und Jean-Eric Vergne. Mit Robert Kubica, Sebastien Bourdais und Esteban Gutierrez starten zudem drei ehemalige Königsklassenfahrer in der LMP2-Klasse.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button