„DSDS“: Alle Infos und Sendetermine zu „Deutschland sucht den Superstar“ | Unterhaltung

Sehen Sie wieder spannende Castings mit begeisterten Kandidaten, eine engagierte Jury – alles geschmückt mit den legendären frechen Worten von Pop-Titan Dieter Bohlen.

20. und wahrscheinlich letzte Saison” Deutschland sucht einen Superstar (DSDS)” läuft seit dem 14. Januar im deutschen Fernsehen.

Danach ist Schluss! Im Juli 2022 wurde bekannt gegeben, dass die Show 2023 eingestellt wird.

Was hat es mit der „DSDS“-Weihnachtszeit auf sich?

„Deutschland sucht den Superstar“ ist eine klassische Castingshow und ein deutscher Ableger der britischen Show Pop Idol. „DSDS“ wurde erstmals am 9. November 2002 auf RTL ausgestrahlt.

  • Traditionell erhält der Gewinner einen Plattenvertrag. In den Staffeln 8-14 betrug das Preisgeld 500.000 Euro. Seit Staffel 15 sind es nur noch 100.000 Euro.
  • Außerdem: Der Gewinner der Saison 2023 soll auf Tour gehen. Und unterstützt von Dieter Bohlen. Die offizielle Tour startet am 16. April.
Auch Lesen :  Katja Krasavice bei „DSDS“: So tickt die sexy Jurorin | Unterhaltung

Das sind die Abläufe und Regeln von DSDS

Bei diesem Talentwettbewerb wird pro Saison (einmal im Jahr) ein Sänger per Vorsingen als Sieger ermittelt.

  • Zunächst werden die Kandidaten durch Casting und Bewerbungen ausgewählt. Sie stellen sich der Jury und kommen je nach Leistung in die nächste „Erinnerung“ oder scheiden aus. Die restlichen Kandidaten treten in den folgenden Sendungen auf, den sogenannten “Live-Auftritten”.
  • Die Jury bewertet jeden Teilnehmer nach jedem Auftritt.
  • Gesang und Präsenz werden bewertet.
  • Auch über die Live-Auftritte hinaus entscheiden die Zuschauer über den Ablauf, die Teilnehmer und den endgültigen Sieger: per Telefon-Voting, SMS und via Internet.
Auch Lesen :  Über 30 Jahre nach VÖ endlich Gold für "Verlieben, verloren, vergessen, verzeihen"

Die Teilnehmer mit den wenigsten Stimmen bis zum Finale scheiden aus. Das Ergebnis der Abstimmung wird am selben Abend bekannt gegeben.

Vor langer Zeit: Pietro und Sara, Siegerpaar 2011:

Hier finden Sie Inhalte von YouTube

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um mit Inhalten auf YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese anzuzeigen.

Was Fans an „DSDS“ lieben.

Manchmal ist es das Selbstvertrauen, die Persönlichkeit oder die besondere Ausstrahlung des Sängers.

Echte Kult-Kandidaten wie bei „DSDS“ gab es immer wieder. Menderes Bagci (38): Unglaubliche 15 Mal wurde er nominiert, mehrmals als Gastdarsteller, zweimal sogar als Moderator!

Dieter Bohlen umarmt Menderes 2016 bei der DSDS-Show in Eltville

Dieter Bohlen umarmt Menderes 2016 bei der „DSDS“-Show in Eltville

Foto: Getty Images

Kontroverse Debatten in der Jury, klug geplante Zurschaustellung, Freude und Traurigkeit, wenn jemand fällt oder vorrückt. All das zusammen ist spannend und hat einen enormen Unterhaltungswert für DSDS-Zuschauer.

Was auch immer dahintersteckt: die Hoffnung, dabei zu sein, wenn ein neuer Weltstar entdeckt wird.

Jury beim „DSDS“-Event 2023

Oberrichter Dieter Bohlen ist wieder ganz am Anfang. Pietro Lombardi, Leoni und Auch Katja Krasavi sitzt in der Jury.

Laura Wontorra als Moderatorin der Präsentationen.

Wo “DSDS” erscheint

„Deutschland sucht den Superstar“ wird am Samstag und Montag um 20.15 Uhr auf RTL und vorab auf RTL+ gezeigt.

Die Serie „Deutschland sucht den Superstar“ 2023 umfasst 20 Folgen: 11 Casting-Folgen, sechs Comeback-Folgen und eine festliche Staffel mit drei großen finalen Saturday Night Live-Shows.

Hier die Versandtermine:

Was ist aus früheren „DSDS“-Gewinnern geworden?

Die meisten machen Musik. Für einige war die Schauspielshow sogar der Beginn einer erfolgreichen Karriere.

Also verkauft Alexander Klaws (39), Gewinner seit 2003, bisher über 3,2 Millionen Aufnahmen Er ist Sänger, Schauspieler und Musicaldarsteller. 2020 wird er Live-Shows moderieren.

Ebenfalls Markus Medlock (44), Preisträgerin 2007, wurde mehrfach mit Gold und Platin ausgezeichnet und lebt heute privat auf Sylt.

Beatrice Egli (34), Der Gewinner von 2005 ist aus einer Schlagerszene nicht mehr wegzudenken.

Beatrice Egli

Beatrice Egli

Foto: Social-Media-Dienst ddp

Luca Verstehe Der Gewinner von 2012 (28) vertrat sein Heimatland Schweiz beim Eurovision Song Contest 2019.

Pietro Lombardi (30), Gewinner 2011, Nachdem „DSDS“ in einigen Doku-Soaps („Sarah & Pietro“) als Hauptfigur zu sehen war. Drei seiner Songs landeten auf Platz eins der Charts. 2019–2020 und 2023 war er Mitglied der „DSDS“-Jury.

Wer sich weiter in der Musikbranche etabliert hat: Sebastian Wurth, Wincent Weiss, Sarah Engels, Ardian Bujupi, Annemarie Eilfeld, Anna-Carina Woitschack, Anna-Maria Zimmermann, Nevio Passaro, Mike Leon Grosch, Norman Langen, Vanessa Neigert, Joey Heindle, Jesse Ritch, Daniele Negroni und Ramon Roselly.

Auszeichnungen

  • 2003 und 2008 wurde „Deutschland sucht den Superstar“ mit dem Deutschen Fernsehpreis „Beste Unterhaltungsshow“ ausgezeichnet.
  • Florian Wieder erhielt den Deutschen Fernsehpreis 2006 in der Kategorie „Beste Ausstattung (Bühnenbild/Studiodesign)“ für das Bühnenbild von „DSDS“.
  • Im Juni 2008 wurde das Mobilfunkangebot „DSDS“ bei den jährlich verliehenen „made for mobile Awards“ mit dem Convergence Award ausgezeichnet.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button