Fußball – Leverkusen – Leverkusen hofft auf Europa-Effekt: “Extrem wichtig” – Sport

Leverkusen (dpa) – Robert Andrich ordnet die positiven Erfahrungen im letzten Champions-League-Gruppenspiel sachlich ein und blickt voraus auf das kommende Wochenende. „Ich denke, jedem von uns ist bewusst, dass wir am Sonntag etwas ganz anderes vor uns haben“, sagte der Mittelfeldspieler von Bayer Leverkusen nach dem 0:0 gegen den FC Brügge, das den Rheinländern immerhin einen internationalen Trostpreis einbrachte. Nachdem die erste Klasse bereits feststand, reichten die Punkte, um im Februar in der Mittelstufe der Europa League mitzuspielen. Am Wochenende ging es gegen den Bundesliga-Spitzenreiter Union Berlin – Andrichs Ex-Klub.

Auch Lesen :  Mettmann-Sport fährt zum TV Angermund

„Jetzt haben wir unser Ziel erreicht. Wir haben noch drei Spiele bis zur WM-Pause und wollen so viele Punkte wie möglich holen.“ Bayer 04 braucht sie dringend, um im Weihnachtsgeschäft nicht ins Hintertreffen zu geraten. Leverkusen liegt nun auf dem 16. Platz.

Fußballerisch ließ das Heimspiel gegen Brügge wenig Hoffnung auf eine schnelle Wende in der bisher turbulenten Saison aufkommen. „Defensiv war es eine Steigerung“, sagte Trainer Xabi Alonso drei Tage nach dem 0:2 gegen RB Leipzig. Im Angriff, wo die Stärke von Bayer in der Vergangenheit lag, funktionierte es gegen die Belgier wenig.

Auch Lesen :  144 wilde Nandus in Deutschland gesichtet | Freie Presse

Irgendwie hat Bayer die Kreativität, das Tempo und die Bedrohung des einstigen Tores verloren – obwohl verantwortliche Spieler wie Moussa Diaby, Patrik Schick oder Kerem Demirbay immer noch da sind. „In der Welt richtig spielen: Uns fehlt es oft, gefährlich zu sein“, gab Andrich als Erklärung für die fehlende Offensivpower an.

Spieler und Funktionäre erhoffen sich nun positive Impulse vom Länderspielwinter, der durch den 2:1-Sieg des FC Porto gegen Atlético Madrid ermöglicht wurde. “Obwohl wir das Spiel nicht gewonnen haben, ist das Passen eine positive Erfahrung”, sagte Trainer Fernando Carro. “Ich denke, es ist sehr wichtig für die Moral.”

Auch Lesen :  Kehrt der Name Sauber in die Formel 1 zurück?

Laut Andrich weiß die Mannschaft um den Ernst der Lage und die Einstellung stimmt. „Es geht immer darum, alles zu geben, zu tun, zu tun. Das sieht man der Mannschaft in den letzten Spielen an“, sagte er. “Und dann versuchen wir unser Glück noch einmal.”

© dpa-infocom, dpa:221101-99-346470/4

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button