Fußball – WM-Wirbel um Flitzer: Regenbogen-Aktivist in Katar “frei” – Sport

Al-Rajjan (dpa) – Aktivisten mit bunter Fahne und Superman-Polithemd liefen auf dem Rasen des Lagers Lusail.

„Save Ukraine“ auf der Vorderseite des blauen T-Shirts, „Respect the Iranian Woman“ auf der Rückseite – die drei Botschaften der Italiener im WM-Spiel zwischen Portugal und Uruguay am Montagabend gingen um die Fußballwelt. Am Vormittag war das Turnier in Katar geprägt von der Frage: Wie ist es?

Was ist über die Aktivität bekannt?

Kurz vor seiner Aktion veröffentlichte der Italiener Mario Ferri auf Instagram kurze Videos, in denen er seinem großen „Idol“ Cristiano Ronaldo Tribut zollte. Seine Tätigkeit wurde nicht bekannt gegeben. Ferri rannte durch die Wüste, wurde von den Stewards angehalten und zu den Katakomben gebracht. Während der Fernsehübertragung wurden die Aufnahmen nicht gezeigt, was im Weltfußball seit Jahren üblich ist. Die Regenbogenfahne wurde von Schiedsrichter Alireza Fagani gehisst und abgeschickt.

Auch Lesen :  MG5 Kombi und Suzuki Swift Sport: Die Preis-Leistungs-Kracher

Seiner Darstellung nach sitzt Ferri jedoch nicht im Gefängnis. „Ich bin frei“, schrieb der Italiener Mario Ferri am Dienstagmorgen auf seiner Instagram-Seite und dankte ihm für die Unterstützung. Es habe keine rechtlichen Konsequenzen gegeben, schrieb Ferri. Was ist über aktive Ergebnisse bekannt?

Die FIFA und das Organisationskomitee der Weltmeisterschaft machten bis Dienstagnachmittag keine Ankündigungen. Es war nicht klar, ob Ferri festgenommen wurde oder das Stadion ohne Beteiligung von Sicherheitskräften verlassen durfte. Der Italiener, der selbst Spitzenfußball für Vereine in seiner Heimat, Indien und Jordanien spielte, hat bereits in mehreren Schnellfeuer-Kampagnen mitgewirkt – darunter Deutschlands WM-Spiel in Südafrika 2010 gegen Spanien. Anders als bei nationalen Ligen und europäischen Klubwettbewerben ist bei Fanveranstaltungen bei der WM kein Heimverein schuld. Der Fall liegt zunächst bei den Sicherheitskräften des WM-Veranstalters.

Auch Lesen :  Polen vs. Argentinien Tipp, Prognose & Quoten 30.11.2022

Welche Parallelen sind bekannt

Grundsätzlich müssen im Fußball die Rusher zuerst zahlen, allerdings gibt es große gesetzliche Unterschiede. Nachdem vier Aktivisten der Polit-Punkband Pussy Riot während der WM-Endrunde 2018 in Russland in Polizeiuniformen aufs Feld gegangen waren, wurden sie von einem Moskauer Gericht zu 15 Tagen Haft verurteilt. In Katar könnte für den weiteren Verlauf der Aktion die Tatsache eine Rolle spielen, dass nach der massiven Kritik der Monate und Jahre vor dem Endspiel internationale Medien den Umgang mit dem Regenaktivisten genauer unter die Lupe nehmen.

Was ist über Botschaften bekannt

Die Regenbogenfahne ist ein zentrales Symbol für die LGBTQI*-Community. LGBT ist die englische Abkürzung für Lesbian, Gay, Bisexual und Transgender. Jeder Buchstabe repräsentiert die eigene Geschlechtsidentität oder sexuelle Orientierung. Homosexualität ist in Katar illegal und kann mit bis zu sieben Jahren Gefängnis bestraft werden. Der Text „Saving Ukraine“ bezieht sich eindeutig auf Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine. “Respecting the Iranian Woman” thematisiert das Schicksal von Tausenden im Iran, die seit Wochen gegen die Regierung und das islamische Herrschaftssystem protestieren. Rebellionen werden oft von Frauen angeführt. Viele Todesfälle werden gemeldet. Hakem Faghani ist Iraner.

Auch Lesen :  Bundesliga: Schalke vor peinlichem Rekord

Was wurde im Stadion gesagt?

“Ich hoffe, dem Jungen passiert nichts”, sagte der portugiesische Mittelfeldspieler Rúben Neves nach dem Spiel, in dem Portugal das Achtelfinale erreichte. „Wir alle haben seine Botschaft bekommen, die ganze Welt.“

© dpa-infocom, dpa:221129-99-705163/3

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button