Größtes Kreuzfahrtschiff der Welt soll einer Schildkröte gleichen

  1. Hauptseite
  2. Reisen

Erstellt:

Aus: Franziska Kaindl

Aufteilen

Ein italienisches Designstudio entwirft das weltgrößte Kreuzfahrtschiff „Pangeos“. Überraschend: Es soll die Form einer Schildkröte haben.

Vor nicht allzu langer Zeit kündigte die Reederei Royal Caribbean das größte Kreuzfahrtschiff der Welt an: „Icon of the Seas“ soll auf einer Fläche von 1.200 Quadratmetern und mit einer Länge von 365 Metern die Weltmeere befahren Freizeit – und ein Freizeitpark. Es soll ab 2024 in See stechen und seine erste Fahrt in Richtung Karibik unternehmen.

Jetzt legt das italienische Designstudio Lazzarini nach: Sie haben Pläne für ein 550 Meter langes und 610 Meter breites Kreuzfahrtschiff veröffentlicht. Das Merkwürdige daran: Der Dampfer hat die Form einer Schildkröte.

Auch Lesen :  Im Ärmelkanal: Schiffbrüchiger von Boje gerettet | News

Ehrgeizige Pläne für das größte Kreuzfahrtschiff der Welt

Die einzigartige Form wird vom Schöpfer als „Tera’s Yacht“ bezeichnet, das Schiff selbst soll „Pangeos“ heißen – in Anlehnung an den ehemaligen Superkontinent Pangäa, aus dem sich die heutigen Kontinente gebildet haben sollen. Die schwimmende Schildkröte ist für insgesamt 60.000 Personen ausgelegt – zum Vergleich: „Ocean Icon“ bietet Platz für maximal 7.600 Personen.

Auch Lesen :  Peter Feldmann: Peter Feldmann als Frankfurter Oberbürgermeister abgewählt
Kreuzfahrtschiff
Genau wie die Schildkröten soll auch das Kreuzfahrtschiff „Pangeos“ ganz entspannt auf See sein. © Lazzarini-Designstudio

Anders als bei klassischen Kreuzfahrtschiffen sind bei „Pangeos“ jedoch keine Vergnügungsparks, Wasserrutschen und Pools geplant – stattdessen gleicht alles einer schwimmenden Stadt. „Pangeos ist wie zehn miteinander verbundene Kreuzfahrtschiffe, aber statt Zimmern stehen den Gästen komplette Häuser, Villen und Appartements zur Verfügung“, so das Designstudio auf Anfrage von IPPEN.MEDIA. Das Dach wird mit einer großen Solaranlage zur Stromerzeugung und einem Landeplatz für Helikopter ausgestattet.

Du willst keine Urlaubs- und Reisenews und -tipps mehr verpassen?

Dann abonnieren Sie den regelmäßigen Reise-Newsletter unseres Partners Merkur.de.

Auch Lesen :  Selenskyj glaubt weiter an russische Rakete und stellt Forderungen

Um das Schiff über Wasser zu halten, werden 30.000 kleine Zellen am Rumpf installiert. Sie sollten “Pangeos” in eine “unsinkbare” Plattform verwandeln. Für den Antrieb hingegen sorgen neun Elektromotoren mit jeweils 16.800 PS, die dafür sorgen, dass sich das Schiff auf Kreuzfahrt mit einer Geschwindigkeit von rund 9 Stundenkilometern fortbewegen kann. Auch die Form wurde nicht zufällig gewählt: „Die Schildkröte ist ein sehr ikonisches Symbol des Meeres, und in diesem Fall ähnelt die Geschwindigkeit der Fortbewegungsweise der Schildkröte“, so das Designstudio.

Wann wird das schildkrötenförmige Kreuzfahrtschiff gebaut?

Noch ist „Pangeos“ nur ein Konzept: Lazzarini Design beziffert die Kosten des Mega-Schiffs auf rund acht Milliarden US-Dollar, die Bauzeit soll acht Jahre betragen. Außerdem musste erst ein spezielles Trockendock gebaut werden, wo Tera-Yachten überhaupt gebaut und zu Wasser gelassen werden konnten. Ob es bereits Interessenten gibt, die das Vorhaben umsetzen wollen, ist nicht bekannt.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button