Immobilien – Was ein Umzug aufs Land mit sich bringt – Wirtschaft

Frankfurt/Hannover (dpa/tmn) – laut, eng und überteuert – durch die Pandemie hat das Leben in der (Groß-)Stadt für manche seinen Zauber verloren. Das Leben auf dem Land schien plötzlich so viel verlockender. Ein eigenes Haus im Grünen oder zumindest eine größere Wohnung, mehr Ruhe und mehr Natur. Nicht wenige wagten es tatsächlich, ihre Sachen zu packen und aufs Land zu ziehen.

Beispielsweise zeigt die Datenanalyse der Immobilienplattform ImmoScout24 im Großraum Berlin und Hamburg, dass die Nachfrage nach zum Verkauf stehenden Einfamilienhäusern zwischen Januar 2020 und Januar 2022 deutlich stärker gestiegen ist als in der Stadt selbst.

Trend- und Zukunftsforscher Tristan Horx findet das nicht verwunderlich. In vielen Zukunftsszenarien steht das Leben in Städten oder sogenannten Megacities im Vordergrund. Er geht jedoch davon aus, dass sich dieses anhaltende Wachstum und die Fokussierung auf Städte etwas verlangsamen werden.

„Das mit Abstand größte Argument für die Stadt war die Arbeit“, sagt Horx. Für das Leben in der Provinz bietet es jedoch ein großes Potenzial, da sie nun zunehmend unabhängig und ortsunabhängig arbeiten können. Und wenn es um Lebensqualität geht, stehen für viele Menschen Ruhe, Natur, saubere Umwelt und Bezahlbarkeit an erster Stelle. Futuristen sagen, dass bessere Einkaufsmöglichkeiten später in Umfragen oft genannt werden.

Auch Lesen :  Voerde: Stylepoint - Geschenke für Fans von Autos und Motorrädern

Ländliches Wohnen – Chance mit Auflagen?

Ganz neu ist die Entwicklung allerdings nicht. Sie hat sich jedoch aufgrund der Pandemie und ihrer Auswirkungen auf das Leben und Arbeiten beschleunigt.

Daraus ergeben sich auch Anforderungen für den ländlichen Raum. Gutes Internet wird zur Grundvoraussetzung, um überall arbeiten zu können.

Je nachdem, wohin Sie gehen, Urs Mansmann, Technischer Redakteur von „heise.de“ https://news.google.com/__i/rss/rd/articles/ „Dies ist nie garantiert“, also ist es am besten. Wenn Sie bereits eine Wohnung suchen, achten Sie darauf, wie das Nahangebot aussieht.“ Am einfachsten ist es, Verträge bei mehreren Anbietern online abzurufen und zu prüfen, ob diese in Ihrer neuen Wohnung verfügbar sind. Anschlüsse meist geplant Für diese Prüfung brauchen Sie nur die Adresse von einzugeben, den Namen brauchen Sie nicht einzugeben.

Es lohnt sich auch, bei lokalen und regionalen Anbietern nachzufragen und zu recherchieren, wie Breitbandnetze in Städten ausgebaut werden, sagen Digitalisierungsexperten. Dadurch erhalten Sie nicht nur Informationen darüber, welche Internetqualität verfügbar ist, sondern auch darüber, welche Anbieter welche Verträge haben.

Für Gegenden ohne gutes DSL- oder Kabel-Internet könne Internet über LTE oder eine Satellitenverbindung eine Option sein, sagt Mansmann. LTE ist jedoch ein „letzter Ausweg“, da es teuer ist und die Ressourcen begrenzt sind, und Satellitenverbindungen sind ebenfalls teuer und energieaufwändig. Wer beispielsweise im Home Office auf zuverlässiges Internet angewiesen ist, sollte mindestens 5 Mbit Upstream pro Nutzer abschließen.

Auch Lesen :  Als Krupp in Essen ins große Kaufhaus-Geschäft einstieg

Vorausplanen: Gibt es genügend Kinderbetreuung?

Auch für Familien, die auf der Suche nach einer geeigneten Bleibe im Grünen sind, spielt die Kinderbetreuung eine entscheidende Rolle. Da Kommunen oft unterschiedliche Regelungen zur Standortvergabe haben, ist eine Vorabklärung unerlässlich. Am besten wenden sich Eltern direkt an ihre Gemeinde oder örtliche Kindertagesstätte, da es empfehlenswert ist, einen Antrag bei den verschiedenen Jugendämtern zu stellen.

Wie gut Ihre Chancen auf eine Kita sind, hängt unter anderem davon ab, wann Sie umziehen möchten. Die besten Chancen auf eine erfolgreiche Einstufung im Schulkreis Havelland haben beispielsweise die Schul- und Kita-Klassenwechsel im August. Und das örtliche Jugendamt Rosenheim erklärt auch, dass eine Aufnahme während eines Betreuungsjahres grundsätzlich nur möglich ist, wenn andere Kinder die Einrichtung im Laufe des Jahres verlassen.

Sobald ein neuer Wohnort feststeht, sollten sich Eltern um eine Kinderbetreuung kümmern, empfiehlt Sabine Stelzmann, Leiterin des Jugendamtes des Landkreises Rosenheim. Sie können sich beim Jugendamt beraten lassen oder sich an die Kindertagespflege wenden.

Auch Lesen :  Industriebetriebe sparen: Weniger Gas auch ohne Produktionskürzung

Hallo Nachbarn! in der Stadt ankommen

Wenn Sie all diese organisatorischen Hürden überwunden haben, können Sie endlich anfangen, auf dem Land zu leben. Dazu gehört in der Regel die Integration in Dorfgemeinschaften. „Vor allem auf dem Land gibt es bereits viele bestehende Strukturen wie Freiwillige Feuerwehren“, sagt Ina Remmers, Mitgründerin des Nachbarschaftsportals „nebenan.de“.

Neben dem Beitritt zu einem Club oder einer Gruppe ist es auch einfach, in Kontakt zu bleiben. Feuerwehrfeste zum Beispiel sind meist Feste für eine ganze Stadt oder einen halben Stadtteil.

So treffe man sich zum Beispiel selten jeden Morgen zur gleichen Zeit beim Dorfbäcker und werde flüchtige Bekanntschaften, sagt Nachbarschaftsexpertin Remmers. Denn vielerorts ist die Infrastruktur nicht mehr vorhanden. Daher lohnt es sich, positiv auf andere zuzugehen und oft echtes Interesse, ein Lächeln und Hilfsbereitschaft zu zeigen.

Und hier findet man etwas, was viele Menschen in der Stadt nie erreichen. Es ist das spezifische Band der Dorfgemeinschaft. Laut Sozialexpertin Hors kann sie besonders attraktiv für diejenigen sein, die sich in der Anonymität einer Großstadt einsam fühlen.

© dpa-infocom, dpa:221123-99-632778/5

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button