Kanye West zeigte Nacktfotos von Kim Kardashian: Adidas-Mitarbeiter packen aus | Unterhaltung

Mit seiner Produktlinie „Yeezy“. Kanye “Ye” West (45) Der Umsatz der Adidas-Gruppe beläuft sich auf bis zu 1,5 Milliarden Euro pro Jahr. Doch auch das beste Pferd im Stall ist vor solchen Vorwürfen nicht gefeit.

Auszug aus Kanyes jüngsten Eskapaden – Beleidigungen, antisemitische Äußerungen und andere Streiche Adidas kürzlich als Ergebnis. Der Sportartikelhersteller beendete die Zusammenarbeit mit dem US-Rapper, bei dem eine bipolare Störung diagnostiziert wurde. Kaum fertig, dissen immer mehr Adidas-Mitarbeiter Kanye.

Nun ist es ans Licht gekommen: Er soll seinen Mitarbeitern pornografische und nackte Fotos seiner damaligen Frau zur Verfügung gestellt haben Kim Kardashian (42) gezeigt haben.

Kurz bevor Adidas rausgeschmissen wurde, behauptete Kanye West in einem Video:

Kurz bevor Adidas rausgeschmissen wurde, behauptete Kanye West in einem Video: „Ich kann antisemitische Dinge sagen, aber Adidas kann mich nicht rausschmeißen.“

Foto: Picture Alliance / zz/Raoul Gatchalian/STAR MAX/IPx

Ein Mann erzählte Rollender Stein dass Kanye ihm 2018 während eines Vorstellungsgesprächs ein „sehr aufschlussreiches und persönliches“ Bild von Kim zeigte. Der Rapper zeigte es ihm Berichten zufolge auf seinem Handy und sagte: „Meine Frau hat mir das geschickt.“

Mindestens zwei weitere Mitarbeiter bestätigen dies. Kanye hatte keine Angst, „Aktbilder zu posten oder über Situationen zu sprechen, die privat hätten bleiben sollen“.

Adidas-Bosse waren geschockt Kanye Wests Porno-Attacke

Quelle: Youtube

10.12.2022

Erst vor wenigen Tagen wurde ein Video veröffentlicht, das zeigt, wie Kanye Adidas-Bosse trifft. Bei einem seltsamen Geschäftstreffen steht Kanye auf schwarzen Hockern zwischen Adidas-Führungskräften und zwei ihrer Vertreter und zeigt ihnen auf seinem Handy Pornos.

Insider sagen jetzt: So etwas passierte öfter.

Was steckt hinter Kanyes unangemessenem Verhalten?

Adidas-Mitarbeiter interpretieren das als „Einschüchterungstaktik“: „Ich glaube, es war eine Taktik, einen Menschen zu brechen und seine absolute Loyalität zu ihm zu stärken, die Grenzen der Menschen auszutesten und sie zu zerstören“, sagt einer von ihnen. Ein Test, wer schweigsam ist?

Adidas-Mitarbeiter schrieben einen offenen Brief, der dem Rolling Stone vorliegt. Titel: Die Wahrheit über Yeezy: Ein Aufruf zum Handeln für die Führung von Adidas. Darin werfen hochrangige Mitarbeiter den Adidas-Bossen vor, bei der Zusammenarbeit mit Kanye ihren „moralischen Kompass“ abgestellt zu haben. Sie hätten dem Rapper erlaubt, eine “gewalttätige Unternehmenskultur” zu schaffen.

Adidas war acht Jahre lang Partner von Kanye West und produzierte seine Sneaker „Yeezy“. Der Verein hielt trotz seiner antisemitischen Äußerungen an dem Rapper fest – viel zu lange, fand auch Josef Schuster. Vorsitzender des Zentralrats der Juden. „Ich hätte mir von einem deutschen Unternehmen, das auch in der Vergangenheit am NS-Regime beteiligt war, eine klare Haltung erhofft.“ sagte er in BILD.

Adidas hat Kanye Ende Oktober endgültig rausgeschmissen. Das Unternehmen sagte in einer Erklärung: „Ihre jüngsten Äußerungen und Handlungen sind inakzeptabel, hasserfüllt und gefährlich. Sie verletzen die Unternehmenswerte von Vielfalt und Inklusion, gegenseitigem Respekt und Fairness.

Kim Kardashian hat mit Kanye West vier Kinder.  Sie ging mit ihrem Ex-Mann durch Höhen und Tiefen und erzählte der Öffentlichkeit von seiner bipolaren Störung.  Auch nach ihrer Scheidung im vergangenen Jahr hat sie ihren Ex oft verteidigt

Kim Kardashian hat mit Kanye West vier Kinder. Sie ging mit ihrem Ex-Mann durch Höhen und Tiefen und erzählte der Öffentlichkeit von seiner bipolaren Störung. Auch nach ihrer Scheidung im vergangenen Jahr hat sie ihren Ex oft verteidigt

Foto: Kimkardashian/Instagram

Ex-Frau Kim Kardashian hat sich lange von Kontroversen ferngehalten, die von Kanye erfunden wurden. Doch irgendwann wurde es ihm zu viel. Sie sprach sich eindeutig gegen den Vater ihrer vier Kinder aus.

In etwas In seiner Instagram-Story schrieb er Ende Oktober: „Hate Speech ist nie richtig oder verzeihlich. Ich unterstütze die jüdische Gemeinde und fordere ein sofortiges Ende der entsetzlichen Gewalt und Hassreden gegen sie.

Geschäftspartner, Mitarbeiter, Familienmitglieder distanzieren sich von Kanye – das ehemalige Rap-Genie fühlt sich immer einsamer…

Twitter zieht sich zurück

Im Oktober schnitt auch Twitter Kanye den Laufpass: Der Kurznachrichtendienst sperrte den Account des Rappers unter anderem wegen seiner Hassreden und antisemitischen Äußerungen.

Doch unter dem neuen Twitter-Chef Elon Musk (51) ist das nicht mehr der Grund: Kanyes Twitter-Account wurde reaktiviert. Neben ihm darf auch der frühere US-Präsident Donald Trump wieder fragwürdige Tweets verbreiten. Nachdem seine Sperre aufgehoben wurde getwittert Kanye: Testen. Prüfen. Schau einfach, ob mein Twitter entsperrt ist.”

Hier finden Sie Inhalte von Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um mit Inhalten auf Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese anzuzeigen.

Außerdem kündigte er an, bei der nächsten US-Präsidentschaftswahl an der Seite von Trump antreten zu wollen. „Zum ersten Mal in Mar-a-Lago“, twitterte Kanye am Dienstag. Mar-a-Lago ist Trumps Zuhause in Florida. „Ich kann nicht glauben, dass ich auf Präsident Trump gewartet habe.“

Diese Geschichte eines tiefen Falls ist nicht weit entfernt.



Source

Auch Lesen :  Es geht um Milliarden: Kanye West verliert ein Vermögen

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button