Lebensmittel: Preisanstieg beschleunigt sich – Kartoffeln 73 Prozent teurer

Geschäft Agrarprodukte

Der Preisanstieg nimmt weiter zu – Kartoffeln sind 73 Prozent teurer

Kartoffeln werden innerhalb eines Jahres sehr teuer, Obst nicht Kartoffeln werden innerhalb eines Jahres sehr teuer, Obst nicht

Kartoffeln werden innerhalb eines Jahres sehr teuer, Obst nicht

Bildnachweis: pa/Zoonar/Nerijus Liobe

Hier können Sie sich unseren WELT-Podcast anhören

Zur Anzeige eingebetteter Inhalte ist Ihre widerrufliche Einwilligung zur Übermittlung und Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich, da der Anbieter eingebetteter Inhalte als Drittanbieter diese Einwilligung benötigt [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. Indem Sie den Schalter auf „on“ stellen, erklären Sie sich damit einverstanden (jederzeit widerrufbar). Dies umfasst auch Ihre Zustimmung zur Übermittlung bestimmter personenbezogener Daten an Drittländer, einschließlich der Vereinigten Staaten, gemäß Art. 49 (1) (a) DSGVO. Hier finden Sie weitere Informationen dazu. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit über den Schalter und über den Datenschutz unten auf der Seite widerrufen.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes stiegen die Preise für Agrarprodukte im Vergleich zum Vorjahr um 40 Prozent. Zudem beschleunigten sich die Preiserhöhungen im September. Milch ist um 58 Prozent teurer geworden, Kartoffeln sind jetzt 73 Prozent teurer als vor einem Jahr.

DDer Anstieg der Erzeugerpreise für Agrarprodukte hat sich im September weiter beschleunigt. Die Preise liegen um 39,4 Prozent über dem Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte. Die Quote lag im August bei 34,5 Prozent und im Juli bei 33,4 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat stiegen die Preise um 2,5 Prozent.

auch lesen

Finanzminister Christian Lindner (FDP) hat gute Nachrichten für die Bevölkerung

Lindner Inflationsausgleich

Mit 26 Prozent über ein Jahr stieg der Preis für pflanzliche Produkte weniger als der Preis für tierische Produkte.

Der Anstieg der Preise für pflanzliche Produkte war teilweise auf die Getreidepreise zurückzuführen, die im Vergleich zum Vorjahresmonat um 41 Prozent gestiegen sind.

Der Preisverfall von Obst

Bei Obst wurde im September ein Rückgang von 4,7 Prozent verzeichnet. Der Preis der Gemüseproduzenten stieg innerhalb eines Jahres um 22,8 Prozent. Landwirte verdienten für Lagerkartoffeln 73 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

auch lesen

Intersnack erlaubt neue Grammatiken mit einem großen Kostenanstieg

Energie- und Futterkosten haben den Preis tierischer Produkte erhöht.

auch lesen

Advertorial Eurojackpot online

Sie stiegen um 49,1 Prozent in einem Jahr. Milch legte mit einem Plus von 57,9 Prozent dramatisch zu. Die Wiesbadener Behörden erklärten, dass der kontinuierliche Anstieg der Milchpreise seit März 2021 anhält.

Hier können Sie sich unseren WELT-Podcast anhören

Zur Anzeige eingebetteter Inhalte ist Ihre widerrufliche Einwilligung zur Übermittlung und Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich, da der Anbieter eingebetteter Inhalte als Drittanbieter diese Einwilligung benötigt [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. Indem Sie den Schalter auf „on“ stellen, erklären Sie sich damit einverstanden (jederzeit widerrufbar). Dies umfasst auch Ihre Zustimmung zur Übermittlung bestimmter personenbezogener Daten an Drittländer, einschließlich der Vereinigten Staaten, gemäß Art. 49 (1) (a) DSGVO. Hier finden Sie weitere Informationen dazu. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit über den Schalter und über den Datenschutz unten auf der Seite widerrufen.

„Politik-Kick-off“ ist der tägliche Nachrichten-Podcast von WELT. Die wichtigsten Themen werden von der WELT-Redaktion und dem Tagesdatum analysiert. Abonnieren Sie den Podcast unter Spotify, Apple-Podcasts, Amazon Music, Google-Podcasts oder direkt per RSS-Feed.

Source

Auch Lesen :  Leipzig klettert auf Platz zwei, Hertha und Bochum siegen

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button