Nach “The Grey Man” auf Netflix: Amazon schnappt sich Agenten-Thriller mit Channing Tatum – vom “John Wick”-Regisseur – Kino News

Nach einem Bieterkrieg zwischen mehreren Studios und Streamingdiensten landete Amazon mit „Red Shirt“ den großen Fisch. Channing Tatum spielt die Hauptrolle in einem Spionagethriller von den Machern von John Wick!

Löwenartig

Sie alle wollten ihn für sich. Die Rede ist von „Red Shirt“, dem Spionagethriller, an dem unter anderem Paramount, Universal, Netflix und Sony einen erbitterten Bieterkrieg führten, um die Rechte für sich zu gewinnen. Wie Termin Jetzt exklusiv berichtet, haben Amazon Studios endlich die Oberhand gewonnen. Das bedeutet übrigens nicht, dass der Film direkt im Amazon-Prime-Video-Abo erscheint (wie „The Tomorrow War“). Auch “Red Shirt” könnte vorerst einen Kinostart bekommen.

Auch Lesen :  Niemand will einohrigen Hund "Van Gogh" haben, dann fängt er an zu malen

Details zur Handlung sind noch unter Verschluss. Es soll aber ein internationaler Spionage-Thriller werden, der unter anderem den diesjährigen „Der graue Mann‘ auf Netflix. Mit Channing Tatum („Die verlorene Stadt“). Interessant ist auch die Wahl des Regisseurs, denn bei „Red Shirt“ führte David Leitch Regie. Der ehemalige Stuntman machte sich mit „John Wick“, bei dem er zusammen mit Chad Stahelski Regie führte, einen Namen als Filmemacher. Es folgten weitere Actionfilme wie „Atomic Blonde“, „Deadpool 2“, „Hobbs & Shaw“ und zuletzt „Bullet Train“ mit Brad Pitt.

Auch Lesen :  The Crown: Interessieren sich die Briten nicht für Staffel fünf? - Unterhaltung

Marvel-Star nach Daniel Craig nächster James Bond? Sie steckt angeblich hinter den ganz heißen 007-Gerüchten

Auch die Idee zu „Red Shirt“ stammt von einem Unbekannten: Simon Kinberg. Er ist nicht nur als Drehbuchautor tätig (z. B. in der X-Men-Serie nach The Last Resistance), sondern hat in diesem Jahr bereits mit „The 355“, bei dem er Spy geschrieben und Regie geführt hat, seine Liebe zur Vielseitigkeit gezeigt. Gattung bewährt. Ob Simon Kinberg auch das Drehbuch zu „Red Shirt“ schreiben wird, ist noch nicht klar. Wie auch immer, er produziert einen Thriller mit David Leitch und Channing Tatum.

Auch Lesen :  Duran Duran: Andy Taylor hat Krebs - "keine Heilung mehr" für Gitarrist

Apropos Channing Tatum: Wer dieses Jahr seinen Spaß mit „The Lost City“ und „Dog“ hatte und nicht zu lange warten möchte, bis er Channing Tatum endlich wieder in Aktion sehen kann, hat Glück: Los geht es bereits am 9. Februar. 2023 in den deutschen Kinos “Magic Mike’s Last Dance”, in dem Tatum versucht, eine große Striptease-Liveshow auf die Beine zu stellen. Unterstützt wird er von Salma Hayek. Den Trailer könnt ihr euch hier ansehen:

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button