Reyna & Scally für USA am Start

Die Winterpause in der Fußball-Bundesliga naht und damit auch der WM-Start 2022. Eröffnet wird das große Turnier am 20. November mit dem Duell zwischen Katar und Ecuador. Inzwischen kamen die ersten Mannschaften auch unter Beteiligung der Bundesliga ins Finale.


Wir wollen euch informieren, welche Spieler aus dem deutschen Top-Haus an den Start gehen. Wir werden Sie nach und nach mit Updates versorgen, wenn die anderen Teams offiziell gestartet sind, und dann werden wir auch die allgemeine Umfrage ergänzen.

+++ Ticker: +++

Das US-Team besteht aus zwei Bundesligaspielern

Update: 10. November, 00:21 Uhr: Die Vereinigten Staaten von Amerika haben am Mittwoch ihren offiziellen Kader für die Weltmeisterschaft in Katar bekannt gegeben. Dazu kommen zwei Spieler aus der Bundesliga, Rechtsverteidiger Joe Scally (Borussia Mönchengladbach) und Stürmer Giovanni Reyna (Borussia Dortmund).

Choupo-Moting für Kamerun am Start

Update: 9. November, 22:46 Uhr: Wie erwartet steht Center Eric-Maxim Choupo-Moting vom FC Bayern München im Kader von Kamerun!

Auch Lesen :  Ein Jahrzehnt Lions Sport-Adventskalender von Duisburg-Concordia

Frankreich hat fünf Bundesligaspieler nominiert

Update: 9. November, 22:32 Uhr: Am Abend ist nun die Gruppe der Nationalmannschaft von Frankreich! Trainer Didier Deschamps nimmt fünf Bundesligaspieler mit: Benjamin Pavard, Lucas Hernández, Dayot Upamecano, Kingsley Coman (alle FC Bayern München) und Christopher Nkunku (RB Leipzig).

Spiele in Japan, Kroatien und der Schweiz abgeschlossen – Dänemark mit teilweiser Ankündigung

Japan, Kroatien und die Schweiz haben bereits ihren 26-köpfigen Kader bekannt gegeben.

Der japanische Kader umfasst sieben Bundesligaspieler: Ritsu Doan (SC Freiburg), Kō Itakura (Borussia Mönchengladbach), Daichi Kamada (Eintracht Frankfurt), Takuma Asano (VfL Bochum), Hiroki Ito, Wataru Endo (beide VfB Mayaalkedach).04) .

Kandidaten für Kroatien: Borna Sosa (VfB Stuttgart), Josip Stanišić (FC Bayern München), Joško Gvardiol (RB Leipzig), Kristijan Jakić (Eintracht Frankfurt) und Andrej Kramarić (TSG Hoffenheim).

Und traditionell bilden Spieler aus der Bundesliga auch für die Schweiz einen starken Block. Mit dabei: Yann Sommer, Nico Elvedi (beide Borussia Mönchengladbach), Gregor Kobel (Borussia Dortmund), Edimilson Fernandes, Silvan Widmer (beide 1. FSV Mainz 05), Djibril Sow (Eintracht Frankfurt) und Ruben Vargas (FC Augsburg).

Auch Lesen :  Fußball - WM-Wirbel um Flitzer: Regenbogen-Aktivist in Katar "frei" - Sport

Auch das dänische Team ist mit 21 Plätzen bestens vorbereitet. Darunter drei Spieler aus der Bundesliga: Jesper Lindstrøm (Eintracht Frankfurt), Jonas Wind (VfL Wolfsburg) und Oliver Christensen (Hertha BSC).

+++ Allgemeine Meinung: +++

Teilnahme an der Bundesliga in der Gruppe A

Katar
Netz

Ecuador

Senegal

Niederlande

Teilnahme an der Bundesliga in Gruppe B

England

Iran

Vereinigte Staaten
Joe Scally (Borussia Mönchengladbach), Giovanni Reyna (Borussia Dortmund)

Wales
Netz

Teilnahme an der Bundesliga in der Gruppe C

Argentinien

Saudi-Arabien
Netz

Mexiko
Netz

Polen

Bundesliga-Teilnahme in Gruppe D

Frankreich
Benjamin Pavard, Lucas Hernández, Dayot Upamecano, Kingsley Coman (alle Bayern München), Christopher Nkunku (RB Leipzig)

Australien
Netz

Dänemark
Jesper Lindström (Eintracht Frankfurt), Jonas Wind (VfL Wolfsburg), Oliver Christensen (Hertha BSC)

Auch Lesen :  Formel 1: Red Bull akzeptiert Strafe wegen Überschreitung des Budgets - Sport

Tunesien

Der Einstieg in die Bundesliga in Gruppe E

Spanien

Costa Rica
Netz

Deutschland

Japan
Ritsu Doan (SC Freiburg), Ko Itakura (Borussia Mönchengladbach), Daichi Kamada (Eintracht Frankfurt), Takuma Asano (VfL Bochum), Hiroki Ito, Wataru Endo (beide VfB Stuttgart), Maya Yoshida (FC Schalke 04)

Teilnahme an der Bundesliga in der Gruppe F

Belgien

Kanada

Marokko

Kroatien
Josip Stanišić (FC Bayern München), Joško Gvardiol (RB Leipzig), Andrej Kramarić (TSG Hoffenheim), Kristijan Jakić (Eintracht Frankfurt), Borna Sosa (VfB Stuttgart)

Teilnahme an der Bundesliga in der Gruppe G

Brasilien
Netz

Serbien

Schweiz
Gregor Kobel (Borussia Dortmund), Edimilson Fernandes, Silvan Widmer (beide 1. FSV Mainz 05), Nico Elvedi, Yann Sommer (beide Borussia Mönchengladbach), Djibril Sow (Eintracht Frankfurt), Ruben Vargas (FC Augsburg)

Kamerun
Eric Maxim Choupo Moting (Bayern München)

Teilnahme an der Bundesliga in der Gruppe H

Portugal

Ghana

Uruguay

Südkorea

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button